Tempelhofer Feld mit Blick nach Westen, KAP Aufnahme

Das Tempelhofer Feld ist aus dem ehemaligen Flughafen Berlin Tempelhof hervorgegangen. Die Berliner haben per Volksentscheid ein Gesetz durchgebracht welches uns diese großartige Fläche so erhält wie sie ist. Aus diesem Grund ist es meine bevorzugte Spielwiese um meine Drachen auslüften zu können.

Am westlichen Ende der nördlichen Startbahn auf der Tempelhofer Seite liegt die große Wiese für Windsportarten. Zugang geht am besten über den kleinen Seiteneingang Tempelhofer Damm ecke Peter-Strasser-Weg. Der liegt in der Nähe des U-Bahnhofs Paradestraße. Die südliche Landebahn ist in Teilen für Landboarder und Buggyfahrer reserviert. Der Wind ist aus allen Richtungen nutzbar allerdings kann es bei Nordwind vor dem Gebäude zu Wirbeln kommen. Von April bis August sind große Teile der restlichen Wiesen wegen Vogelschutz für die Benutzung gesperrt. Hier brütet die Feldlerche. Im September, wenn die Flächen wieder frei sind, findet hier das Festival der Riesendrachen statt.

7. Festival der Riesendrachen

Es handelt sich beim Tempelhofer Feld um ein Privatgelände mit öffentlichen Zugang das über die Landeseigenen Grün-Berlin GmbH verwaltet wird. Der Eintritt ist frei. Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen auf den Tafeln am Eingang. Dort findet ihr auch die Telefonnummer des Wachschutz für Probleme oder Notfälle. Bitte lasst euren Müll nicht auf der Wiese liegen und zerschlagt keine Flaschen.

Lage und Anfahrt: