KAP Aufnahme von Jörg, Straße 478 am Freizeitpark Marienfelde.

Der Freizeitpark Marienfelde ist eine weitere ehemalige Hausmüll Deponie im Berliner Süden. Zu Zeiten der Berliner Mauer stand nebenan eine große Radaranlage der Alliierten  von der heute nichts mehr übrig ist. Der eigentliche Park ist für Drachenflieger nicht mehr nutzbar seitdem der Nabu dort das sagen hat. Über die wechselvolle Geschichte des Parks kann man sich hier hier informieren. Ich habe dort in den 80’er Jahren noch Drachenfeste mit Peter Lynn erlebt als er seinen ersten Manta-Ray präsentierte.

Trotzdem trifft man sich hier am Rand des Parks im Wendekreis der Straße 478. An jedem 1. Sonntag im Monat (von April bis Oktober) kann man auch die Rixdorfer Drachenfreunde hier antreffen, die an diesem Ort ihre Drachen steigen lassen. Ein idealer Termin zum Fachsimpeln und Erfahrungsaustausch. Hier kann man gemütlich einen Drachen steigen lassen wenn der Wind aus West, Nord oder Ost kommt. Bei Südwind muss man mit Wirbeln rechnen, die der Berg verursacht.