In Potsdam  bei Berlin fand am 22 und 23 September 2018 das 30. Internationale Drachenfest statt. Aufgrund der Tatsache, dass an diesem Wochenende auch in Berlin das 7. Riesendrachenfest veranstaltet wurde konnte ich leider nur am Sonntag das Fest in Potsdam besuchen. Ich habe mich auch schon länger darauf gefreut wieder alte Bekannte auf dem Fest zu treffen und zur Abwechslung mal wieder kleine Einleiner fliegen zu lassen.

Michael von Flying Colors, Veranstalter des Drachenfest

Am Freitag vor dem Fest haben wir bereits zu einer Begrüßung bei Kades am Pfingsberg getroffen. Hier verkündet und Micheal Stelzer, das dieses Fest das letzte ist was er in leitender Tätigkeit veranstaltet. Aber jedes Ende ist auch ein Anfang und seine Tochter Sarah übernimmt die Organisation für das nächste Fest. Gleichzeitig sollen Terminüberschneidungen mit anderen Festen in Zukunft nach Möglichkeit verhindert werden. So war die Vorfreude auf ein schönes Wochenenden besonders groß.

Am Sonnabend war dann wohl auch wunderbares Wetter mit viel Wind und Sonne, aber darüber kann ich aus den oben genannten Gründen nichts berichten. Der Sonntag begann dann Trüb und mit Windstille – na klasse. Aber wir sind Kummer gewohnt und haben trotzdem versucht das eine oder andere Leichtgewicht in die Luft zu bekommen. Mit viel Arbeit und körperlichen Einsatz gelang es dann auch kurz ein paar Einlagen zu bieten.

Ab 13Uhr begann der große Regen und der hörte dann auch nicht mehr auf. Die Zuschauer verschwanden und wir versuchten alles, was keine Feuchtigkeit verträgt, in Sicherheit zu bringen. Das Fest wurde dann offiziell um 15 beendet da es keinen Sinn mehr machte. So konnte ich auch früher nach Hause und beschäftige mich derzeit mit dem trocknen verschiedener Drachen, die nicht schnell genug ins Auto kamen.